Zum Inhalt springen

Huthi-Rebellen greifen Handelschiffe an

3 Handelsschiffe unter Beschuss

Von

Artikel teilen

Die jemenitischen Houthi-Rebellen feuerten ballistische Raketen auf drei Handelsschiffe. Der Angriff dauerte mehrere Stunden. Der US-Zerstörer USS Carney konnte einige Angriffe abwehren und zerstörte drei
Drohnen.

Zu zwei der Angriffe bekannten sich die vom Iran unterstützten Houthis. Die Angriffe stellten eine Eskalation in einer Reihe von Seeangriffen im Nahen Osten dar, die mit dem Krieg zwischen Israel und Hamas in Verbindung stehen.

Die Rebellen wollten die israelische Seite im neu aufgeflammten Nahostkonflikt schwächen. Israel hingegen verkündete, dass keines der attackieren Schiffe zu Israel gehöre.

Autor:innen

Neueste Artikel

Äthiopien

Zwei Jahre dauerte der Bürgerkrieg in Äthiopien - er gilt als einer der brutalsten Kriege der Gegenwart.

Huthi-Angriffe im Roten Meer

Wegen der Gefahr durch Huthi-Rebellen wählen große Reedereien mittlerweile eine andere Route.

Israel verstärkt Angriffe im Süden des Gazastreifens

Nordgaza ist fast komplett von israelischen Truppen besetzt. Im Süden wird derzeit die Stadt Chan Yunis bombardiert.