Zum Inhalt springen

Krig in der Ukraine

Drohende Einkesselung von Awdijiwka

Von

Artikel teilen

Die russischen Verluste sind hoch. Laut ukrainischen Angaben wurden am Sonntag mehr als 400 russische Soldaten getötet.
Die russischen Streitkräfte nähern sich laut dem britischen Verteidigungsministerium der Kokerei und Chemiefabrik im Norden Awdijiwkas.

Das Ministerium geht davon aus, dass die russische Armee schwere Verluste erleiden würde, sollte sie das Werk direkt angreifen.

Der Industriekomplex produziert den Brennstoff Koks sowie verschiedene Chemikalien. Vor dem Angriff Russlands lebten in Awdijiwka etwa 32.000 Menschen. Nach ukrainischen Angaben sind es heute noch etwa 1000.

Autor:innen

Neueste Artikel

Faktor Druk macht weiter

Vor gut einer Woche wurde eine der größten Druckereien der Ukraine von einer russischen Rakete getroffen. Auch KATAPULTU wurde dort gedruckt. Trotz der sieben toten Mitarbeiter macht der Betrieb weiter. Ein Besuch bei Freunden.

Chinafreundliche Staaten hinter den US-amerikanischen Defensivlinien

Durch Partnerschaften mit Nauru, Kiribati und den Salomonen gewinnt China an Einfluss im Pazifik und macht dadurch die USA nervös. Daran ändert sich auch nach dem jüngsten Premierswechsel auf den Salomonen nichts.

Buchbinderei von Faktor Druk in Charkiw zerstört

KATAPULTU wurde mehrfach bei Faktor Druk in Charkiw gedruckt. Gestern wurde unsere Druckerei von einer Rakete getroffen.