Zum Inhalt springen

Seit der Invasion

Menschen sprechen häufiger Ukrainisch

Von und

Artikel teilen

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj sprach von Haus aus eher Russisch als Ukrainisch. Er hat sich seine Karriere als Komiker vor allem in Russland aufgebaut und erst im Wahlkampf um das Präsidentenamt auf Ukrainisch gewechselt.

Seit der russischen Invasion machen das noch viel mehr Ukrainer:innen: 14 Prozent der Bevölkerung sind von Russisch zu Ukrainisch gewechselt – oft als Zeichen der Unterstützung für ihr angegriffenes Land.

Die russische Sprache war vor der Invasion nicht negativ konnotiert. Viele Menschen beherrschen beide Sprachen. Bewohner:innen der östlichen Gebiete der Ukraine sprechen eher Russisch, im Westen wird dagegen eher Ukrainisch gesprochen. Diese sprachliche Zweiteilung hat sich nun weiter zugunsten des Ukrainischen verschoben.

Autor:innen

studierte Politikwissenschaft und gründete 2022 KATAPULT Ukraine

Veröffentlichungen:
Die Redaktion (Roman)

Neueste Artikel

Faktor Druk macht weiter

Vor gut einer Woche wurde eine der größten Druckereien der Ukraine von einer russischen Rakete getroffen. Auch KATAPULTU wurde dort gedruckt. Trotz der sieben toten Mitarbeiter macht der Betrieb weiter. Ein Besuch bei Freunden.

Chinafreundliche Staaten hinter den US-amerikanischen Defensivlinien

Durch Partnerschaften mit Nauru, Kiribati und den Salomonen gewinnt China an Einfluss im Pazifik und macht dadurch die USA nervös. Daran ändert sich auch nach dem jüngsten Premierswechsel auf den Salomonen nichts.

Buchbinderei von Faktor Druk in Charkiw zerstört

KATAPULTU wurde mehrfach bei Faktor Druk in Charkiw gedruckt. Gestern wurde unsere Druckerei von einer Rakete getroffen.